Login schließen
Hinweis: In Ihrem Browser müssen Cookies und JavaScript aktiviert sein!
Login login

Nachruf

Am 13. Juni 2006 verstarb nach langer schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren unser Freund Olaf Herfen. 

Sein Leben stand ganz im Zeichen der großen und kleinen Eisenbahn. Durch seine Tätigkeit als Chefkonstrukteur im VEB Strömungsmaschinenwerk Dresden war er maßgeblich an der Entwicklung der Diesellokomotiven für die Deutsche Reichsbahn beteiligt. Die Strömungsgetriebe der V100 und V180 tragen seine Handschrift. 

Nicht minder gering war sein Können bei der Herstellung „kleiner Lokomotiven“. Unter mitunter einfachen Bedingungen entstand manches Siegermodell internationaler Modellbahnwettbewerbe. Für die Modellbahnindustrie der DDR war er als geachteter Fachberater tätig. So waren unter anderen seine Modelle der V180, BR01.5 und BR65 Grundlage der hervorragenden Produkte von Gützold in Zwickau und PIKO in Sonneberg. 

Zur Durchsetzung seiner Vorstellungen war ihm dabei besonders seine aktive Arbeit in der Technischen Kommission des DMV der DDR nützlich. Immer suchte er die Zusammenarbeit im Verein Gleichgesinnter. Seit Anfang der sechziger Jahre war er Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft 3/4 Meißen und Gründungsmitglied des DMV. Mit den Meißner Modellbahnfreunden war er auf zahlreichen Modellbahnausstellungen im In- und Ausland unterwegs. 

Wesentlichen Anteil hatte er an der Planung und Gestaltung der großen Meißner Clubanlage. Bei dem im DMV bereits in den siebziger Jahren entstandenen standardisierten Modellbahnsystem „SMBS“ –heute Modulsystem genannt- war er maßgeblich beteiligt. 

Auch im MOROP waren seine Kenntnisse und Erfahrungen gefragt. Als Sekretär der Technischen Kommission des MOROP hat er wesentlich an der Erarbeitung der NEM (Normen Europäischer Modelleisenbahn) mitgearbeitet. Im DMV war er neben seiner Tätigkeit als Leiter der TK auch Präsidiumsmitglied. Nach der Wende arbeitete Olaf Herfen unermüdlich an einer Verständigung und Zusammenarbeit der Modelleisenbahner im nunmehr geeinten Deutschland. Nunmehr Mitglied in der SMV und im BDEF ist es seiner Arbeit zu verdanken, dass die beiden Dachverbände heute eine konstruktive Zusammenarbeit pflegen. Für sein unermüdliches Schaffen wurde Olaf Herfen vom BDEF und der SMV mit den goldenen Ehrennadeln beider Verbände geehrt. 

Sicherlich ungewollt, hat sich Olaf auf der Meißner Clubanlage ein Denkmal gesetzt. Das von ihm geschaffene Modell der Müngstener Brücke wird alle Modelleisenbahner und Freunde an das verbindende Schaffen von Olaf Herfen erinnern. 


SMV und AG 3/4 Modellbahn Meißen

Aktuelle Termine:

Ausstellung zur Modell - Hobby - Spiel vom 01. bis 03.10.2021 in Leipzig

Vereinsabende in Großkagen immer freitags ab 18.00 Uhr

›› weiterlesen